Geo-Engineering

Geo-Engineering; ein seltsam anmutender Begriff. Was bedeutet das? Was hat es damit auf sich? Solche und ähnliche Fragen stellten wir vom Verein Bewusst Klartext uns auch, als wir vor Jahren schon auf Patente und bizarre Praktiken in diesem Zusammenhang, auch bekannt als Chemtrails, gestossen sind!

Alles Nonsens, hörten wir oft, inbesondere aus sogenannt wissenschaftlichen Kreisen. Nonsens? Wirklich? Sehen Sie selbst:

https://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/

Gewisse Leute versuchen also, gezielt das Wetter zu beeinflussen. Und diese Praktiken laufen grossmehrheitlich im Verborgenen ab, wo sich die Bandbreite von „guter Absicht“ bis zu „bösartigem Partikulär-Interesse“ zeigt. Es scheint weltweit und in grossem Stil praktiziert zu werden, seit Jahren schon.

Sehen Sie das folgende Bildmaterial; Bild 3 bis 5 von uns selbst im Rheintal aufgenommen:

Faktencheck vom Telegram-Kanal „Wetteradler“ vom 9. Januar 2021; die Bezeichnung ‚Poison1‘ = Gift1 lässt Raum für viele Spekulationen offen; ebenso, dass nicht deklariert ist, wer für das Flugzeug zuständig ist!?? Was wird da versprüht respektive transportiert? Corona-Kampfstoffe aus dem Biowaffen-Labor in Wuhan, Chemtrails, Entsorgung von Chemikalien? Mitmenschen in Behörden / Militär, bitte abklären und die Bevölkerung aufklären!

Was hier alles über unseren Köpfen versprüht wird, gilt es also DRINGEND zu klären und zu stoppen!!!!

Mehr und mehr werden solche Praktiken nun aber öffentlich; wie z.B. eine Schweizer Bundesrätin kürzlich angesprochen hat:

Flugzeuge besprühen also die ganze Atmosphäre; ein Unding, wie wir meinen; ein Verbrechen an der Menschheit und an der Natur/Erde, meinen andere. Der „Schwarze Peter“ für die medienwirksam inszenierte Klimaerwärmung wird nun dem Leben-spendenden CO2 (Kohlenstoff / Sauerstoff!!!) in die Schuhe resp. Reifen geschoben; auch das ein Unding, wie wir meinen (auch wenn wir uns durchaus für eine naturnahe Lebensweise ohne Emission giftiger Stoffe einsetzen). Dass das Erd-Klima eher durch gezieltes Ausbringen (Chemtrails) von giftigen Partikeln / Metallen (Wärme-reflektierend) in die Atmosphäre nachhaltig gestört wird, ist eine naheliegende Schlussfolgerung. Welche „Agenda/Absicht“ mit Geo-Engineering verfolgt wird, dazu können Sie sich gerne Ihre eigene Meinung bilden. Dabei hilft vielleicht auch dieses Video aus Italien, Polen und Deutschland:

Äusserst hilfreich in der Meinungsbildung ist der folgende Weckruf eines umsichtigen Menschen. Es geht dabei um Chemtrails, aber ebenso um viele andere schieflaufende Dinge in der heutigen Zeit; welche auch die Schweizer Bevölkerung betreffen:

Weckruf von Dr. Rüdiger Dahlke

Sehen Sie nun ein paar (a-)typische Flugkurven / „Kondensstreifen“ direkt über dem schweizerischen Rheintal, von Mitgliedern unseres Vereins im Jahr 2020 aufgenommen:

Wortäusserung eines betroffenen Bürgers aus 2016, der für 300 besorgte Bürger/innen spricht:

Bereits im Jahr 1995 fand im US-Senat eine Anhörung des Experten für Terrorismus-Analysen Robert Fletcher statt. Sehen sie hier, was bereits damals bekannt und öffentlich war:

Nachfolgend einige aktuelle Erklärungen vom „Wetteradler“ zu speziellen Wettersituationen am 9.12.2020, mit unüblich heftigem Schneefall auch in der (Ost-)Schweiz.

Sie möchten selbst Aufklärung in Sachen Geo-Engineering / Chemtrails und diese irrige Praxis stoppen? Dann können sie unseren Verein unterstützen. Wir bleiben am Thema dran!